Italien Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ausflugsziele

 

 Städte

 

 Inseln

 

 Reisen

 

 

Insel Sizilien in Italien

 

Die größte Mittelmeerinsel, mit dem italienischen Namen „Sicilia“ und seiner Hauptstadt Palermo, liegt südwestlich vor der „Stiefelspitze“ der Apenninenhalbinsel. Im Westen liegt Sizilien nur 160km von der Tunesischen Küste entfernt dazwischen befindet sich die Straße von Sizilien. Die Insel hat eine Fläche von 25.709 km² mit ca. 5 Millionen Einwohnern und ist durch die Straße von Messina (Meerenge) vom Festland getrennt und über den Fährverkehr zu erreichen. Die Sprache ist eine Variante der Muttersprache Italienisch oftmals wird „Sizilianisch“ für eine eigene Sprache gehalten.

Die größten flachen Sandstrände findet man im Süden der Insel aber auch in den Buchten, die die Felsküsten im Norden und Osten unterbrechen. Die Insel eignet sich für den Badeurlaub als auch zum Wandern und Mountainbiken. Im nördlichen Sizilien setzen die Monti Peloriani, die Monti Nebrodi als auch die Monti Madonie die Gebirgskette des Apennin fort. Der Ätna ist der höchste Berg Siziliens mit 3.345m und gleichzeitig der größte und aktivste Vulkan Europas. Das Klima ist mediterran mit heißen Sommern und milden Wintern. Trotz der warmen Klimas und der südlichen Lage gibt es in Sizilien Wintersportgebiete , wie zum Beispiel am Ätna.

Sizilien bildet mit einigen umliegenden Inseln eine autonome Region der Republik Italien. Neun Provinzen mit insgesamt 390 Gemeinden teilen sich die Insel. Neben Palermo sind auch Catania und Messina wichtige Städte auf Sizilien. Für den Handel und die Seefahrt hatte Sizilien schon immer eine große Bedeutung. Die Kultur ist, aufgrund zahlreicher Eroberungen und Vermischung fremdartiger Kulturen mit der einheimischen, modifiziert und man findet überall Spuren verschiedener Bevölkerungsgruppen.

Wirtschaftssektoren sind der Tourismus, die Landwirtschaft begünstigt durch das milde Klima sowie die Küsten- und Hochseefischerei (vor allem Thunfisch und Sardellen) als auch einzelne Industriezweige (Petrochemie, Elektronikbranche). Internationale Verbrecherorganisationen haben hier Ihren Sitz, berühmt und berüchtigt sind die Mafia und die Cosa Nostra.

Wer die Insel besuchen will sollte wissen, dass Sizilien eines der dicht besiedelten Gebiete Italiens ist und mit Strukturproblemen wie Arbeitslosigkeit, mangelnde Verkehrsinfrastruktur zu kämpfen hat. Dennoch übt Sizilien, mit seinem ganz eigenen Charme, eine große Anziehung auf Besucher aus Gesamteuropa aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Impressum * Disclaimer

 

Reisen

 

 

 

 

 

 

 

 

Italien