Italien Informationen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ausflugsziele

 

 Städte

 

 Inseln

 

 Reisen

 

 

Dominikanerkirche Mailand in Italien

 

Die Santa Maria delle Grazie in Mailand ist wohl eine der bekanntesten Dominikanerkirchen. Sie wurde 1980 in die Liste des Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Sie erlangte ihre Berühmtheit vorallem durch das von Leonardo da Vinci ausgestellte Secco „Das Abendmahl“. Es befindet sich an der Nordwand des Speisesaals (Refektorium).

Im Jahr 1469 wurde das dazugehörige Kloster fertiggestellt der eigentliche Kirchenbau nahm mehr Zeit in Anspruch. Der damals neue Herzog Ludovico Sfoza beschloss die Kirche als Begräbnisstätte der Sforzas zu nutzen. Daraufhin wurde die Apsis (eine halbrunde oder polygonale Altar-Nische in Tempeln bzw. Kirchen) und der Kreuzgang neu gebaut und 1490 war die Kirche sodann mit allen Neuerungen fertig gestellt. Später wurde das Refektorium durch die Besatzungstruppen Napoleons zum Pferdestallt umfunktioniert. 1943 wurde, während des zweiten Weltkrieges, die Südwand des Saals durch einen Bombenangriff zerstört aber das Gemälde an der Nordwand blieb unversehrt und kann bis heute noch bewundert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Impressum * Disclaimer

 

Reisen

 

 

 

 

 

 

 

 

Italien